Die PCGames und Monika Griefahn argumentieren differenziert

Zitat aus dem Editorial der aktuellen PCGames zum Thema Killerspiel – Debatte : “Deutlich differenzierter und erfrischend sachkundig argumentierte da schon Monika Griefahn[…]. Sie ist Mitglied des Deutschen Bundestages und stellte gleich zu Beginn der Diskussion klar: ‘ Verbote sind nie gut, denn sie machen im Zweifel das Verbotene noch interessanter.'”

 

Ach, wenn das so ist, dann kann der Fritzl ja eigentlich gar nichts dafür.